Joanne K. Rowling: Die Harry-Potter-Macherin

Joanne K. Rowling wurde 1965 in Yate, South Gloucestershire in England, geboren. Rowling ist eine britische Schriftstellerin und Autorin, die, wie bereits erwähnt, mit ihrer Fantasy-Romanreihe um den Zauberschüler Harry Potter berühmt wurde. Die Mittelinitiale „K“ ihres Namens Joanne „K.“ Rowling hat die Autorin selbst hinzugefügt. Es handelt sich dabei um K = Kathleen, den Vornamen ihrer Großmutter.

Mit ihrer Fantasy-Romanreihe Harry Potter erlangte Joanne K. Rowling Popularität auf der ganzen Welt. Hierbei sei weiters erwähnt, dass sie unter allen Schriftstellern der Weltgeschichte die wahrlich erste ist, die eine Milliarde US-Dollar verdient hat. Heute haben es ihre Harry-Potter-Bücher sogar so weit geschafft, dass sie in Schulen profunder Literaturstoff und in vielfältiger Hinsicht Thema im Rahmen von Hausaufgaben, Referaten, Interpretationen, etc. sind. Dabei ist die DVD Pressung der ganzheitlichen Harry-Potter-Reihe in den unterschiedlichsten Sprachen erhältlich – ein Vorteil, der es dem Fremdsprachenunterricht ermöglicht, Harry Potter auf u.a. Spanisch, Italienisch und Französisch zu studieren. Verzichten Sie also auf billige Gratis Filme und greifen Sie lieber zur profunden und einzigartigen Harry-Potter-Reihe! Mittlerweile gibt es neben den einzelnen Filmen zahlreiche Fanartikel, wie u.a. Bettwäsche, Tassen, Schlüsselanhänger und und und …

Bezugnehmend zu Rowlings Leben, d.h. Kindheit und Jugend, sie erwähnt, dass sie in der südwestenglischen Kleinstadt Yate als Tochter von Anne und Peter Rowling im Jahre 1965 geboren wurde. Beide Elternteile stammten ursprünglich aus der britischen Hauptstadt London und hatten einige Monate vor Rowlings Geburt geheiratet. Während Peter Rowling bei den Rolls-Royce-Werken arbeitete, war Anne Rowling als Laborassistentin beschäftigt.

Nach Joannes Geburt übersiedelte die junge Familie nach Winterbourne. Dort wurde Joanne im Jahre 1970 eingeschult. Bereits in ihrer Kindheit zeigte sich Joanne äußerst lesefreudig, was dazu führte, dass sie früh den Wunsch äußerste, später einmal Schriftstellerin werden zu wollen. So kam es, dass die kleine Joanne im Alter von fünf Jahren ihre erste und eigene Geschichte erfand. Diese erzählte von einem Kaninchen, das an Masern erkrankt ist.

Nach ihrer Kindheit besuchte Joanne die Wyedean-Gesamtschule. Damals war sie ein kurzsichtiger, äußerst schüchterner und sommersprossiger Teenager. Was ihre schulischen Leistungen betraf, so sei hierbei festgehalten, dass Joanne besonders in sprachlichen Fächern überdurchschnittliche Noten erzielte. In sowohl sportlichen als auch mathematischen Gegenständen war sie gemäß eigener Aussagen eine Niete.

Während ihrer Schulzeit in der Oberstufe wählte man Joanne zur Schulsprecherin. Damals verkörperte sie selbst das Bild sowie die eigentlichen Charakteristika und, u.a. auch äußerlichen, Eigenschaften ihrer späteren Harry-Potter-Romanfigur Hermine Granger. Genau genommen bezeichnete sich Joanne K. Rowling selbst als Mauerblümchen mit Intelligenz und Intellekt, die ihr die Fähigkeit zum Lehren und Belehren gaben. Ihr damaliger Schulfreund Sean Harris verkörperte die Grundlage und Basis für ihre spätere Romanfigur Ron Weasley. Mit ihm fuhr sie zur damaligen Zeit oft in seinem Ford Anglia spazieren. Auch dieses Auto diente Rowling als Vorlage für jenes Auto, welches in „Die Kammer des Schreckens“ Arthur Weasley, genau genommen Rons Vater, gehörte.